Ratgeber: Dachzelt Checkliste

Dachzelt Checkliste – Perfekt ausgerüstet ins nächste Campingabenteuer

Sie stehen kurz vor dem nächsten Campingurlaub im Dachzelt und möchten sich nochmal vergewissern, ob Sie auch wirklich an alles gedacht haben? Ein Roadtrip mit Auto und Dachzelt erfordert eine ganz besondere Ausrüstung, die sorgfältig vorbereitet werden sollte. Schließlich möchten Sie nicht erst unterwegs feststellen, dass Ihnen das nötige Reparaturmaterial oder andere praktische Camping Gadgets für das Dachzelt fehlen. Praktisches Dachzelt Zubehör finden Sie in unserer Checkliste. Wenn Sie alles abgehakt haben, steht Ihrem nächsten Offroad-Abenteuer garantiert nichts mehr im Weg.

Checkliste für Ihr Dachzelt Zubehör

Anhand unserer Checkliste können Sie ganz einfach abhaken, was Sie schon eingepackt haben und welche Camping-Gadgets Ihnen noch fehlen.

✓ Mesh Matratzenunterlage

Ein Must-Have für Dachzelt-Camper sind atmungsaktive Mesh Matratzenunterlagen. Die Matratze wird im Dachzelt direkt auf den Boden gelegt. Dadurch kann es unter Ihrer Schlafunterlage zu einem Feuchtigkeitsstau kommen, der im schlimmsten Fall zu Schimmelbefall führt. Um Staunässe aktiv zu verhindern, bietet sich zum Beispiel die Matnext Airflow 3D Mesh Matratzenunterlage an. Durch das offene Gewebe lässt sie Kondensflüssigkeit entweichen, so dass Ihre Matratze auf Dauer trocken und vor Stockflecken verschont bleibt. 

✓ Dachzeltleiter & Leiterverlängerung

Da die meisten Dachzelte bereits eine Leiter enthalten, gehen wir davon aus, dass Sie Ihren Aufstieg ins Schlafgemach bereits montiert haben. Allerdings werden Dachzeltleitern in der Regel mit einer Standardlänge von knapp 2 Metern geliefert. Aus diesem Grund sollten Sie sich vor Ihrem Campingurlaub unbedingt vergewissern, dass die ausgezogene Leiter auch bis zum Boden reicht. Besonders bei sehr hohen Fahrzeugen kann es sein, dass Sie eine Leiterverlängerung benötigen. In diesem Fall empfehlen wir Teleskopleitern. Sie sind platzsparend und in ihrer Höhe flexibel anpassbar.

✓ Wasserdichte Schuhtasche

Nasse oder schlammige Schuhe haben in Ihrem Dachzelt nichts verloren! Um aber trotzdem nicht barfuß oder auf Socken in Ihr Campingheim steigen zu müssen, empfehlen sich spezielle Schuhtaschen. Diese können Sie ganz einfach vor Ihrem Dachzelt am Fahrzeug befestigen. So haben Sie Ihr Schuhwerk immer in Griffnähe, wenn Sie das Dachzelt verlassen. Die meisten Modelle sind außerdem wasserdicht und mit einem Netzboden versehen, um sowohl für eine trockene Aufbewahrung als auch für ausreichend Belüftung zu sorgen.

✓ Reparaturset

Ihr Dachzelt muss Wind und Wetter trotzen. Bei heftigen Sturmböen oder Hagelschlag kann es trotzdem mal vorkommen, dass die Schutzhaube beschädigt wird. Damit keine Nässe von außen ins Dachzelt eindringen kann, gilt es schnell zu reagieren und die beschädigte Stelle zu flicken. Für kleinere Reparaturarbeiten an den Nähten sollten Sie eine Nähahle immer parat haben. Auch Gaffa-Tape reicht oft schon aus, um kleinere Löcher abzudecken. Viele Campinganbieter bieten außerdem auch Reparatur-Sets für Dachzelte an, die spezielle Flicken, Klebstoffe  und Alkoholtupfer zum Reinigen der betroffenen Stelle enthalten.

✓ Diebstahlsicherung

Im Campingurlaub ist man oft unterwegs und geht wandern, besichtigt Städte oder ruht sich am Strand aus, anstatt die Zeit im Dachzelt zu verbringen. Auch wenn es eher unwahrscheinlich ist, dass Ihr Dachzelt geklaut wird, sollten Sie es während Ihrer Abwesenheit vor einem möglichen Diebstahl schützen. Diebstahlsicherungen können einfach zwischen Ihrem Dachzelt und den Querträgern Ihres Fahrzeugs befestigt werden. Ein Schloss oder spezielle Sicherungsmuttern, die nur mit dem passenden Adapter entfernt werden können, verhindern eine unerwünschte Entwendung des Zeltes.

✓ Organizer

Die meisten Reiseutensilien werden Sie während Ihres Campingtrips vermutlich in Ihrem Auto lagern. Doch jeder hat doch ein paar Dinge, die er auch im Bett immer griffbereit haben möchte – sei es das Smartphone oder die Brille, ein Buch oder eine Taschenlampe für den nächtlichen Toilettengang. Leider fehlen im Dachzelt oft die Möglichkeiten, wichtige Utensilien zu verstauen. Dafür bieten sich Organizer in Form von Faltboxen oder Aufbewahrungstaschen an. Diese können Sie entweder an der Leiter befestigen oder gleich mit ins Dachzelt nehmen.

✓ LED Beleuchtung

Spätestens, wenn Sie abends zum Buch greifen, werden Sie bemerken, dass das Smartphonelicht als Beleuchtung nicht ausreicht. Statten Sie Ihr Dachzelt daher am besten mit einer batteriebetriebenen LED-Leuchte aus. Diese gibt es zum Beispiel in Form von magnetischen Deckenlampen, die einfach am Gestänge befestigt werden können, oder flexiblen LED-Streifen mit Klettverschluss. Besonders praktisch ist auch die Nutzung einer Fernbedienung, über die Sie die Lichter ganz einfach an- und ausschalten können, ohne dass Sie dafür nochmal extra aufstehen müssen.

Praktische Dachzelt Gadgets für den Winter

Planen Sie einen Campingtrip mit Dachzelt im Winter, wird Ihre Packliste vor zusätzliche Herausforderungen gestellt. So ist zum Beispiel die Anschaffung eines Innenzelts mit Thermoisolierung sinnvoll. Dieses sorgt auch bei niedrigen Außentemperaturen für eine angenehme Wärme im Zelt. Alternativ können Sie auch eine Thermohaube um Ihr Dachzelt hängen, um Ihr Bettenlager vor extremen Wetterbedingungen beim Winter Camping zu schützen. Aber Vorsicht: Durch die starke Beschichtung kann die Feuchtigkeit, die sich über Nacht sammelt, kaum entweichen. Achten Sie daher darauf, dass die Haube über ein kleines Fenster verfügt, das eine Luftzirkulation ermöglicht. Ein bewährtes Gadget unter Outdoorfreunden sind außerdem Heizdecken. Auch sie spenden bei einem nächtlichen Kälteeinbruch ausreichend Wärme. Durch eine integrierte Powerbank können viele Modelle sogar kabellos genutzt werden.